HINWEIS! Diese Webseite benutzt Cookies und ähnliche Technologien

Hinweise Weitere Informationen

Zustimmen

Für das bestmögliche Nutzererlebnis verwendet diese Website Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um diese Webseite optimal nutzen zu können. Durch Zustimmen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie dazu weitere Informationen

Aktuelle Termine

Keine Termine

LSW-Aktuell

Termine, Fotos und Berichte für die LSW-Seite bitte künftig immer per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, danke!

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

"LSW" - Der Verband für alle Spielleute in Bayern


 

Urgesteine des Musikvereins hörten auf

berichte mai 1 20190505 1741338570Jahreshauptversammlung Spielmanns- und Fanfarenzug Beyharting                                             

Gewaltige Veränderungen beim Beyhartinger Spielmannszug: Nach 33 Jahren Vorstandsarbeit hörten Bernhard Schweiger und seine Frau Gabi auf, auch Anton Messerer kandidierte nach 23 Jahren nicht mehr.

Begonnen hatte die denkwürdige Jahreshauptversammlung mit dem Vorstandsbericht von Bernhard Schweiger, der unter anderem den Schulhausumbau, der platzmässig unumgänglich war, und die Anschaffung neuer Instrumente ansprach. Schweiger sprach am Ende die über drei Jahrzehnte Arbeit im Vorstand an: Es waren unzählige schöne Stunden, aber es gab auch schwierige Zeiten, die eine solch lange Ära einfach mit sich bringt. „Als Musikalischer Leiter bleibe ich euch aber weiterhin erhalten“ meinte Schweiger.

Florian Preissinger zeigte die finanziellen Verhältnisse auf, die von Ausgaben von über 11.000 Euro für die Anschaffung neuer Instrumente für die "Deutsche Meisterschaft" (Pauken, Xylophon Glockenspiel und Sopran-Saxophon) geprägt war.  Die Kasse verkraftete dies, so Preissinger, da die 3. Vorständin Gabi Schweiger viele Spenden sammelte.  Umfangreich war dann auch der Jahresbericht von Schriftführerin Alexandra Schweiger. Kein Wunder, bei 45 Auftritten und sehr vielen lustigen und tollen Geschichten, die sich übers ganze Jahr ergaben. Einer der Höhepunkt, so Schweiger, war sicher der Auftritt im Europapark. Christina Demmel und Barbara Berger zeigten im Jugendleiterbericht auf, dass auch für die jüngeren Musiker einiges getan wird. Das überragende ehrenamtliche Engagement der Spielmannszügler war dann einmal mehr bei den Ehrungen ersichtlich. Zuerst wurden 13 Musiker für ihre Ausbildertätigkeit geehrt, es folgten Florian Dunker, Kathi Fischbacher, Christoph Mayr und Thomas Bamberger für 10 Jahre Mitgliedschaft, Lisa Soller und Sylvia Briefer für 15 Jahre Mitgliedschaft, Matthias Schweiger für 20 Jahre Mitgliedschaft und dann noch Gabi Schweiger für sagenhafte 35 Jahre Mitgliedschaft. Schweiger bekam dabei ihren großen Wunsch erfüllt: Eine riesige Leinwand mit dem Foto von 28 geehrten Musikern, die ihr Leistungsabzeichen bestanden. Die Leinwand wird künftig den neuen Übungsraum in Beyharting zieren. Gabi Schweiger fasste dann ihr Ende als 3. Vorständin noch einmal treffend zusammen: „Ich wollt euch immer einen Verein übergeben, auf dem man stolz sein kann, das ist uns gelungen“. Die anschließenden Neuwahlen brachten  erhebliche Veränderungen. Aber: Es fanden sich junge Musiker, die der bisherige Vorstandschaft nachfolgen wollen, da diese sich größtenteils (leider) nicht mehr zur Wahl aufstellen ließen. Neue 1. Vorsitzende wurde Nicole Schnitzenbaumer, 2. Vorsitzende Alexandra Schweiger und 3. Vorsitzende Lisa Soller.   Kassier: Florian Preissinger, Schriftführerin Birgit Neureither,        Passivvertreter Petra Dörrer und Beisitzer Andrea Cardin sowie Barbara Berger. Erstmals wurde auch eine Jugendvorstandschaft gewählt. Im Jugendvorstand sind künftig vertreten: Franziska Dörrer  (1. Vorstand), Sylvia Briefer (Schriftführer), Elisabeth Obermeyer (Kassier), Anian Gambos (2. Vorstand), Christoph Mayr und Markus Schlosser (Beisitzer). Nicole Schnitzenbaumer‘s erste Ansprache war primär eine Danksagung an die alten Vorstände, die das Schiff jahrzehntelang in sichere Häfen leiteten. Mit Blumensträußen  und "Standing Ovation" der Versammelten Mitglieder wurde deren unermüdliche Tätigkeit noch einmal gebührend belobigt. Heinz Speiser, 2. Bürgermeister und selbst aktiver Spielmann bei den Beyhartingern, konnte sich all diesen Glückwünschen nur anschließen, den ausgeschiedenen Vorständen danken und ganz besonders der jungen Vorstandschaft eine glückliche Hand wünschen.

Werner Stache

Fotobeschreibung:

Alte-Vorstandschaft-SFZ.jpg: Sie prägten zwei bzw. drei Jahrzehnte Spielmannszug und machten ihn zu dem, was er derzeit ist: Überregional bekannt und mit vielen Ehren (Bayrischer Meister) dekoriert. V.l. Anton Messerer, Bernhard Schweiger und Gabi Schweiger.

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

mla

deutsches Musikfest

herold_gross

Presseberichte