HINWEIS! Diese Webseite benutzt Cookies und ähnliche Technologien

Hinweise Weitere Informationen

Zustimmen

Für das bestmögliche Nutzererlebnis verwendet diese Website Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um diese Webseite optimal nutzen zu können. Durch Zustimmen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie dazu weitere Informationen

LSW-Aktuell

Termine, Fotos und Berichte für die LSW-Seite bitte künftig immer per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, danke!

Besucher

Heute 28

Gestern 13

Woche 68

Monat 449

Insgesamt 35547

Aktuell sind 97 Gäste und keine Mitglieder online

"LSW" - Der Verband für alle Spielleute in Bayern


 

Die Jugend - unser größtes Gut

Jugend_1

Es gibt Spielmannszüge in unserem Verband, die bestehen aus bis zu 2/3 Jugendlichen, mit einem Vereinsdurchschnittsalter um die 20 Jahre. Es sind Vereine, die wissen - ohne Nachwuchsarbeit kann die Zukunft fatale Folgen haben - die Jugend unser größtes Gut.

An dieser Stelle sollte sich auch der Landesverband Gedanken machen: Wie begegnen wir unseren Nachfolgern? Was bieten wir für die Jugend an? Sind wir ein Verband der gerade auch auf SIE eingeht? Gelingt uns ein Austausch zwischen den verschiedenen Vereinen?

 

Jugend_4

Jahrelang waren es die meist überregionalen Kurse, mit Übernachtung in Massenunterkünften, wo man andere Vereinsmitglieder kennen lernte, Spiele organisierte, den Gemeinschaftssinn im LSW weckte, und Freundschaften zu anderen Vereinen schloß.

 

Die jetzt regionalen Kurse vereinfachen zwar die Übernachtungs-, Bring- und Fahrtkosten, aber das Miteinander, die Freundschaften und das Kennenlernen bleiben etwas auf der Strecke.

Jugend_5

Aus diesem Grund haben die Jugendleiter der Vereine Beyharting, Rosenheim und Karlburg beim Altstadtfest in Bad Windsheim ein Jugendgrillen organisiert. Um 18.00 Uhr ging es los, der Grill wurde angeheizt, Würstchen, Streaks und Mais gebrutzelt. Mitgebrachte Salate angeboten. Die fast 40 Mädchen und Buben ließen es sich schmecken. Gabi Schweiger als LSW-Vertreterin und Initiatorin begrüßte anschließend alle recht herzlich und leitete über zum ersten gemeinsamen Spiel mit dem Namen: Oache-Gras-Herz-Schelln. Um die 'grauen Zellen' auf Vordermann zu bringen steckte uns Armin Leyerer - Jugendleiter aus Rosenheim an mit seinem lustigen (und gemeinem) Sing-Klatsch-Schnips...-Spiel.
 

Jugend_2

Und das Resultat von dieser G'schicht: Nur zur Nachahmung empfohlen. Die Nachkommenschaft war begeistert, (die werden auch das nächste Mal wieder dabei sein) - und das faade Bierzeltsitzen hat ein Ende. Animiert Eure Jugendleiter, eine Nachtwanderung, eine Schnitzeljagd oder ähnliches zu organisieren - ES LOHNT SICH.

Jugend_3