HINWEIS! Diese Webseite benutzt Cookies und ähnliche Technologien

Hinweise Weitere Informationen

Zustimmen

Für das bestmögliche Nutzererlebnis verwendet diese Website Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um diese Webseite optimal nutzen zu können. Durch Zustimmen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie dazu weitere Informationen

Aktuelle Termine

25 Okt 2019;
08:00PM - 12:00AM
Konzert Projektorchester
26 Okt 2019;
08:00AM -
Wertungsspiele um die bayerische Meisterschaft

LSW-Aktuell

Termine, Fotos und Berichte für die LSW-Seite bitte künftig immer per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, danke!

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

"LSW" - Der Verband für alle Spielleute in Bayern


 

Projektorchester für Osnabrück fit

berichte 298 4 20190829 1694098864

Letzte Probenphase für den großen Auftritt

Der Übungsraum des Spielmannszuges Viechtach war fast zu klein für die letzte Probephase des  Projektorchester OST des LSW-Bayern für den Auftritt beim Deutschen Musikfest. Unter der Leitung von Hermann Dirscherl probten die Spielleute zum letzten Mal gemeinsam die Stücke für das Galakonzert am 1. Juni auf dem Marktplatz in Osnabrück. Besonders das Stück „Kaskade“ erfordert von allen Instrumentengruppen höchste Konzentration. „Es ist sehr schwierig, braucht schon sehr viel Können, aber es macht viel, viel Spaß. Da hat sich Hermann mal was wieder ausgedacht“ war nicht eine einzelne Meinung der Spielleute.

 

Der Höhepunkt der Probenphase war das erste Zusammenspiel aller Instrumentengruppe von der neuen Komposition „Atlantis“, ebenfalls von Hermann Dirscherl. Dieses Konzertstück ist eine Auftragskomposition der Gema-Stiftung an Dirscherl, da er den letzten Kompositionswettbewerb der Stiftung gewonnen hat. Dieses Stück soll in der Einstufung so gestaltet sein, dass auch ein Mittelstufenorchester der Spielleute es spielen kann.  Dieses Konzertstück soll die akustische Vielfalt einer gemischten Besetzung besonders herausstellen, die optimalen Tonhöhen der Instrumente zur Wirkung bringen, wie auch den rhythmisch hohen Anforderungen gerecht werden. Alle Teilnehmer waren glücklich und überrascht was dabei herauskommt, wenn 70 Spielleute zum ersten Mal ein Stück erklingen lassen  und  alle sind mit dem neuen Stück „happy“. Zuvor wurde es in den einzelnen Instrumentengruppen intensiv ausgearbeitet. Unter der erfahrenen Leitung von Dirscherl hatten dann alle so viel Freude daran und sind motiviert - man kann es einfach nicht erwarten bis alle dieses Stück der Öffentlichkeit in Osnabrück zum ersten Mal vorspielen dürfen.

Am Samstagnachmittag gibt das Orchester einen tiefen Einblick in die qualitativ hochwertige Arbeit der bayerischen Spielleute. Besonders die kombinierte Form eines Spielmannszuges wird im süddeutschen Raum bevorzugt. Flöten, Fanfaren und Schlagwerk musizieren gleichzeitig miteinander. Dadurch wird ein wesentlich größeres Klangbild geschaffen, als wenn nur Flöten bzw. Fanfaren alleine spielen. Alle weiteren Stücke die bei diesem Konzert gespielt werden sind neue, effektvolle Kompostionen der Spielleutemusik, die eigens nur für Spielleute geschrieben wurde.

Alle Mitglieder des Projektorchesters und ihr Leiter Hermann Dirscherl sind sich auch der Aufgabe bewusst, dass sie die Musik der bayerischen Spielleute beim Deutschen Musikfest vertreten dürfen. Der LSW-Bayern ist stolz darauf, dass er Spielleute aus seinen Mitgliedsvereinen für eine solche Aufgabe begeistern konnte.

Regine Wieser

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

mla

deutsches Musikfest

herold_gross

Presseberichte