HINWEIS! Diese Webseite benutzt Cookies und ähnliche Technologien

Hinweise Weitere Informationen

Zustimmen

Für das bestmögliche Nutzererlebnis verwendet diese Website Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um diese Webseite optimal nutzen zu können. Durch Zustimmen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie dazu weitere Informationen

Aktuelle Termine

Keine Termine

LSW-Aktuell

Termine, Fotos und Berichte für die LSW-Seite bitte künftig immer per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, danke!

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

"LSW" - Der Verband für alle Spielleute in Bayern


 

Spielmannszug Retzbach erspielt drei Meistertitel

Der Moderne Spielmanns- und Fanfarenzug Retzbach e.V. erspielte am Samstag, den 26.10.2019, bei den Landesmeisterschaften des Landesverbandes für Spielmannswesen in Bayern (LSW) drei Meistertitel.

Am Samstagmorgen um 05.30 Uhr machten sich die Retzbacher Spielleute gemeinsam mit ihren Fans auf den Weg nach Feuchtwangen, um dort erneut an den Bayerischen Meisterschaften teilzunehmen.

 

Zunächst starteten die Musiker, unter der Leitung von Bernd Feser, mit den Stücken „Robin Hood“ und „The Rock" in der Klasse „Gemischte Spielmanns- und Fanfarenzüge offen“. Drei Wertungsrichter beurteilten neben Rhythmik, Dynamik, Klangqualität und Tempo auch den Schwierigkeitsgrad, die Stückauswahl, die Interpretation, die Phrasierung und den musikalischen Gesamteindruck. Mit „hervorragendem Erfolg“ und einer Traumpunktzahl von 93 von 100 möglichen Punkten holten sich die Spielleute den Meistertitel zurück nach Retzbach. Sie setzten sich somit erfolgreich gegen das Spielleuteensemble Michelbach durch.

Auch in der Klasse „Fanfaren- und Hörnerzüge offen“ (Blechblasinstrumente mit Ventilen, Schlagwerk, ohne Flöten) überzeugte das Können des Spielmannszuges Wertungsrichter und Publikum. Für die Stücke „Ascot“ und „Gladiator“ erhielt der Verein nicht nur großes Lob, sondern auch stürmischen Beifall. Mit „hervorragendem Erfolg“ verteidigten die Retzbacher ihren Meistertitel in dieser Klasse.

In den Wertungsgesprächen lobten die Wertungsrichter die erbrachte Leistung des Spielmannszuges und hoben die tolle Klangqualität hervor. Sie betonten zudem, dass die äußerst gelungenen Bühnendarbietungen sichtbar machen, wie gut die Musikerinnen und Musiker des Vereins musikalisch ausgebildet sind.

Am Abend boten zwei Vereine ihr Können in der Klasse „Marschwertung“ dar. In dieser Klasse werden u.a. Musik, Gleichschritt und Haltung, Schwenkungen, Anmarschieren und Anhalten sowie der Gesamteindruck bewertet. Gekonnt und souverän führte Karolina Endrich, bei ihrem Meisterschafts-Debut als Stabführerin, den Modernen Spielmanns- und Fanfarenzug Retzbach im Marsch an. Der Verein absolvierte den Marschparcours mit „sehr gutem Erfolg“ und ging mit den Stücken „Fat Bottomed Girls“, „Castle of Glass“ und „I Want You Back“ als eindeutiger Sieger hervor. Die Retzbacher liefen erstmals gleich drei unterschiedliche Kurventechniken. Dabei ließen die sie den Spielmanns- und Fanfarenzug Beyharting mit einem deutlichen Abstand von 7,70 Punkten hinter sich und verteidigten ihren Meistertitel auch hier erfolgreich.

Bei der lange erwarteten Siegerehrung war die Freude des Spielmannszuges groß. Nach der Verkündung der Ergebnisse sorgten die Retzbacher in der Feuchtwangener Festhalle noch einmal für ausgelassene Stimmung, und das nicht nur bei den zahlreichen eigenen mitgereisten Fans.

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

mla

deutsches Musikfest

herold_gross

Presseberichte