HINWEIS! Diese Webseite benutzt Cookies und ähnliche Technologien

Hinweise Weitere Informationen

Zustimmen

Für das bestmögliche Nutzererlebnis verwendet diese Website Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um diese Webseite optimal nutzen zu können. Durch Zustimmen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie dazu weitere Informationen

Aktuelle Termine

19 Mär 2022;
08:00AM -
Delegiertentagung 2022

LSW-Aktuell

Termine, Fotos und Berichte für die LSW-Seite bitte künftig immer per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, danke!

"LSW" - Der Verband für alle Spielleute in Bayern

Angebote für Kurse und Workshops unter "Lehrgänge"


 

Zehn, neun, acht, sieben, sechs, fünf, vier, drei zwei eins... gewählt ohne Gegenstimmen... der Landesverband für Spielmannswesen in Bayern e. V. hält seine erste online Delegiertentagung mit Neuwahlen ab

Am Samstag, dem 24.04.2021 fand in diesem Jahr die Delegiertentagung des LSW das erste Mal online statt. Insgesamt waren Vertreter von 19 Vereinen dabei. Erste Vorsitzende, Gabi Schweiger, berichtete von einem ereignisreichen vergangenen Jahr, so wurde die erweiterte Besetzung im Spielmannswesen inzwischen vom BBMV anerkannt. Hierfür werden auch weiterhin Kurse vom LSW angeboten. Die Angleichungsentwicklung der Bayerischen an die Deutsche Marschwertung ist allerdings momentan leider ausgesetzt. Geschäftsführerin Karin Sponner erklärte unter Anderem, dass der Mitgliederstand des LSW aktuell bei 23 Mitgliedsvereinen liegt. Das sind in Zahlen 1275 aktive Spieler, davon 428 unter 18 Jahren. Im letzten Jahr war der Aufwand für Förderungen und Anträge immens.

vorstandaschaft2021 3 20210508 1297640640

 

Unser designierter Landesschulungswart, Thomas Hämmerlein, hat an alle Mitgliedsvereine eine Bedarfsmeldung geschickt, hier wird abgefragt, welche Bedürfnisse die Vereine haben und was die Wünsche an den Landesverband sind. Außerdem wird nach der Instrumentalbesetzung gefragt, da geplant ist, die Landesverbandsorchester zu erweitern und mit einheitlichen Märschen den Vereinen ermöglicht werden soll, bei Treffen auch einmal gemeinsam musizieren zu können. Gabi Schweiger erklärt dazu, dass wir, um dies in ganz Bayern zu ermöglichen, drei Landesdirigenten jeweils für Nord,Ost und Süd einsetzen werden. Grundsätzlich wollen wir in Zukunft vermehrt online Workshops anbieten. Auf der LSW Homepage sollen künftig in einem verschlüsselten Bereich Inhalte zugänglich gemacht, die gedacht sind als Hilfe für Kursteilnehmer, mit Audio-Einspielungen für sämtliche D-Kurse. Hier werden freiwillige aller Register gesucht, Musikgeschichte, Intonations Workshops, Marsch WorkshopsDie Bezirksschulungswartin Maria Maier hat zusammen mit Thomas Hämmerlein und Karin Ochsenbauer-Voutselas im Lehrgangswesen C-Phasen erarbeitet, hier ist das Ziel die staatliche Anerkennung. Da das Ganze zusammen mit dem MON erarbeitet wurde, ist Frau Karin Ochsenbauer-Voutselas federführend in der ganzen Sache. Nach dem Kassenbericht und der Entlastung der Kasse und der gesamten Vorstandschaft wurde über eine Satzungsänderung abgestimmt. Hiernach konnte zum aufregenden Teil übergegangen werden: Den Neuwahlen. Hier gab es folgende Ergebnisse: Zur ersten Vorsitzenden wurde Frau Gabi Schweiger gewählt. Die beiden Stellvertreter sind Christian Staudner und Sabine Binzberger, Geschäftsführerin Karin Sponner. Die Kasse hütet Manfred Siegl, Landesschulungswart wurde Thomas Hämmerlein, Wertungsrichterobmann Hermann Dirscherl. Zur Schriftführerin wurde Maria Karnick gewählt, zur Jugendbeauftragten Marie Pfreundschuh. Die Bezirksleiter Nord, Ost und Süd sind ab jetzt Udo Pfreundschuh, Hubert Eckmeier und Gabi Hempel, als Pressewartin fungiert nun Nadine Eckmeier und die neuen Bezirksschulungswarte für Nord, Ost und Süd heißen Carmen Staudt,Arabella Eckmeier und Maria Maier. Trotz der Herausforderung die Wahlen online abzuhalten hat das Ganze dank unserer Wahlleiterin Nicole Schnitzenbaumer recht schnell und reibungslos funktioniert.

Als Dank für die ehrenamtliche Mitarbeit erhielten die scheidenden Vorstandsmitglieder einen Blumengruß zugestellt, hier war die Überraschung und Freude groß. Die für den 3. Oktober in Frontenhausen geplante Bayerische Meisterschaft wird wahrscheinlich coronabedingt ausfallen müssen, da nicht davon ausgegangen werden kann, dass wir rechtzeitig wieder mit dem Proben beginnen können. Da die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft, die 2022 in Furth im Wald stattfinden wird, ausgesetzt wurde, ist es allen Vereinen möglich, an der DM teilzunehmen. Wertungsrichterobmann Hermann Dirscherl bittet aber darum, sich vorher zu informieren, welcher Leistungsstand dort erwartet wird. Um bei den Vereinen die Lust und den Spaß am Marschieren zu wecken ist für künftige Bayerische Meisterschaften des LSW ist ein vereinfachter Bayernparcours mit Wertungsrichtern der Deutschen Meisterschaften geplant. Hierüber folgt noch ein gesonderter Bericht. Zum Abschluss bedankte sich Gabi Schweiger bei allen für ein Jahr Initiative, Mut und Herz für unseregroße Familie Spielmannszug. Abschließend bleibt zu sagen, dass es zwar Herausforderung ist in einer online Sitzung alle Teilnehmer mit den dazu passenden Vereinen auf einer Teilnehmerliste er erfassen um dann die Wahlberechtigten herauszufiltern, und dann mit jeweils zehn, neun, acht, sieben, sechs, fünf, vier, drei, zwei eins, Sekunden Wartezeit die Wahl für gültig zu erklären, aber es ist eine wirklich gute Alternative, in Zeiten, in denen man sich nicht persönlich treffen kann. Trotzdem hoffen wir, dass wir uns im kommenden Jahr wieder zur Delegiertentagung treffen können,da uns dann doch das zwischenmenschliche und der gemütliche Abend hinterher sehr gefehlt haben.

 

Text: Maria Karnick, Schriftführerin