HINWEIS! Diese Webseite benutzt Cookies und ähnliche Technologien

Hinweise Weitere Informationen

Zustimmen

Für das bestmögliche Nutzererlebnis verwendet diese Website Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um diese Webseite optimal nutzen zu können. Durch Zustimmen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie dazu weitere Informationen

Aktuelle Termine

25 Feb 2023;
09:30AM - 04:00PM
D1/D2 Kurs
26 Feb 2023;
09:30AM - 01:00PM
D1/D2 Kurs
04 Mär 2023;
09:30AM - 04:00PM
Drum-Battle für Fortgeschrittene - mit Robin Elflein
05 Mär 2023;
09:30AM - 01:00PM
Drum-Battle für Fortgeschrittene - mit Robin Elflein
09 Mär 2023;
07:00PM - 09:00PM
Jugendrecht für die Vorstandschaft - mit Carmen Staudt

LSW-Aktuell

Termine, Fotos und Berichte für die LSW-Seite bitte künftig immer per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, danke!

"LSW" - Der Verband für alle Spielleute in Bayern

Angebote für Kurse und Workshops unter "Lehrgänge"


 

Fanfarenworkshop bei den Frontenhausener Marktpfeiffer

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

FrontenhjpegAm 19.11.2022 trafen sich acht angagierte Fanfarenbläser/Naturtontrompetenspieler in Frontenhausen von den Spielmannszügen Landshut, Frontenhausen und Rosenheim zum Fanfarenworkshop des Landesverbandes für Spielmannswesen (LSW). Sie durften einen anspruchsvollen Tag mit dem Dozenten Rainer Hauf verbringen, welcher viel Input mitbrachte.
Vormittags wurde viel Atemtechnik und Lippentechnik gelehrt, welche benötigt werden, um hohe und tiefe Töne auf der Fanfare zu erreichen. Die Musiker/innen durften laut und leise spielen, welches auch dieselbe Mundöffnung fordert wie das hohe und tiefe Spiel auf der Fanfare. Desweiteren wurde jedem einzelnen Musiker/in wertvolle Tipps und Tricks gezeigt und gegeben, damit jeder etwas vom Workshop mitnehmen konnte.


Der "MACK", ein Ansatztrainer, wurde gezeigt und ausprobiert. Nachmittags wurden Zungentechniken für Doppelzunge und Triolenzunge beübt. Doppelzunge ist eine Technik auf Blasinstrumenten, bei der besonders zur leichteren exakten Wiedergabe schneller Passagen die Verschlusslaute t und k artikuliert werden. Außerdem wurden bewusst "Flattertöne" gespielt. Der Flatterzungeneffekt wird durch die Bildung eines rollenden R-Lautes erzeugt. Eine besondere Verwendung findet sie in älteren Jazz-Stilen, wie dem New Orleans, zur Erzeugung von Dirty-Tones, jedoch auch im Free Jazz. Auch im Dessauer Marsch findet die Flatterzunge beim Soloinstrument Trompete Anwendung.

Herzlichen Dank geht an die Frontenhausener Marktpfeiffer, die die Übungsräume zur Verfügung gestellt haben und auch Tee und Kaffee.

(Arabella Eckmeier)